41 Prozent der Shopbetreiber mit Google Analytics verstoßen gegen Datenschutz

No Comments »

Viele Online-Shop-Betreiber setzten das Tracking-Programm Google Analytics nicht datenschutzkonform ein – ein Ergebnis der aktuellen Studie von aQvisit.com, einem Online-Consulting-Unternehmen aus Stuttgart.

Es ist überraschend. Bereits im Jahr 2012 hat das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht eine ähnliche Prüfung durchgeführt; damals lag die Quote nicht datenschutzkonformer Seiten bei 97 Prozent. Seit dem hat sich die Lage verbessert, aber aktuelle Zahlen sind nach wie vor alarmierend. Für die Studie hat aQvisit insgesamt 6.523 Shop-Webseiten analysiert. Fast alle speichern Daten wie Besucherverhalten, Seitenaufrufe oder Herkunft der Besucher. 3.327 Shops nutzen dazu die kostenlose Webcontrolling-Lösung von Google. Mit Hilfe dieser Daten können Benutzerprofile erstellt und zu Werbezwecken verwendet werden. 41 Prozent aller Shops, die Google Analytics nutzen, verstoßen jedoch gegen diese Richtlinie. Hier werden z.B. IP-Adressen unverschlüsselt gespeichert, was nicht datenschutzkonform ist und gesetzlich belangt werden kann.

Hier geht es zum Download: Webshop Datenschutz Monitor 2014

email

Autor: Dimitri Tarasowski

Dimitri Tarasowski

Dimitri Tarasowski studierte an der Heilbronn University und an der USC (Australien) das Fach International Business mit dem Schwerpunkt auf Strategic Marketing. Seit 2006 arbeitet er als unabhängiger SEO Berater für KMU's aus dem süddeutschen Raum. Seit 2007 beschäftigt er sich verstärkt mit Web Analytics und Change Management. Folgen Sie ihm unter @tarasowski und Google+.

Leave a Comment

*
*