Die Top 7-Beiträge über Web- und Google Analytics

3 Comments »

Jede Woche gibt es auf WebAnalyticsPRO einen Wochenrückblick zum Thema Webanalyse. In der Kalenderwoche 2 wurden einige interessante Beiträge veröffentlicht. Die meisten Beiträge sind auf Englisch. Wir hoffen jedoch, dass es dann nächste Woche etwas Neues von unseren deutschen Kollegen zu berichten gibt.

1. Am 9. Januar ist die 52. Folge von Beyond Web Analytics Podcast erschienen. In dieser Folge spricht Joe Stanhope (Forrester Research) über neue Ansätze in der “digital measurement industry”. Es werden Themen wie Privatsphäre (Datenschutz), Tag-Management und M&A angesprochen.

2. Michael Whitaker erklärt in einem sehr kurzen Beitrag den Unterschied zwischen Besuche bis zum Kauf und Pfadlänge beim Multichannel-Analytics Report. Seiner Meinung nach sollte man eher den Pfadlänge-Report analysieren, da dieser mehr Einblicke in das Besucherverhalten liefert.

3. Google Analytics Guru Avinash Kaushik veröffentlichte bei Google+ zwei interessante Links. Es ging um das Web Analytics Glossar und ein Leitfaden von Webtrends. Der Leitfaden umfasst insgesamt 168 Seiten und ist eine empfehlenswerte Lektüre für jeden Marketer.

4. In dieser Woche überraschte uns Herr Kaushik erneut mit einem spannenden Artikel mit dem Titel “The 2015 Digital Marketing Rule Book.” Hier geht es um die Vorstellungskraft, das Eisbergmodell und die one-trick ponies. Heutzutage sollte man nicht nur ein guter Web-Analyst sein, sondern auch zusätzlich andere Disziplinen des Online-Marketings beherrschen. Die wichtigste Erkenntnis ist die Anwendung der 70/30-Regel für die Rekrutierung von Personal.

5. Daniel Waisberg von Online-Behavior.com interviewte Lucas Pettinati von Google über die zukünftigen Änderungen bei Google Analytics. Er erklärt die Einführung der Besucherflussfunktion, die Fokussierung auf die Qualität und bessere Verwendung von Daten.

6. Seit dieser Woche gibt es ein neues webbasiertes Google Analytics Configuration-Tool von Raven Internet Marketing. Mit dieser Anwendung können im Grunde genommen verschiedene Tracking-Codes erzeugt werden. Unter anderem wird das Facebook Fanpage-Tracking, Einrichtung von Zielen und das Auswerten von 404-Fehlerseiten verständlich erklärt. Besonders spannend ist die Event Tracking-Funktion, hier können schnell und kinderleicht Tracking-Codes erzeugt werden.

7. Auf Allthingssd.com wurden einige Trends für das Jahr 2012 veröffentlicht. Im Artikel “Big Data Analytics: Trends to watch for in 2012” zeigt Harlan Smith neue Ansätze in der Integration von großen Mengen an Daten. Dabei geht es hauptsächlich um die Verknüpfung der verschiedenen Ansammlungen von Informationen.

Folgen Sie uns auf Twitter. Hier werden täglich interessante und relevante Informationen über Web- und Google Analytics veröffentlicht. Ergänzen Sie unsere wöchentliche Recaps und posten Sie interessante Artikel als Kommentar bei uns auf der Seite.

email

Tags:

Autor: Dimitri Tarasowski

Dimitri Tarasowski

Dimitri Tarasowski studierte an der Heilbronn University und an der USC (Australien) das Fach International Business mit dem Schwerpunkt auf Strategic Marketing. Seit 2006 arbeitet er als unabhängiger SEO Berater für KMU's aus dem süddeutschen Raum. Seit 2007 beschäftigt er sich verstärkt mit Web Analytics und Change Management. Folgen Sie ihm unter @tarasowski und Google+.

This post has 3 Comments

  1. Web Analytics Europa on 16. Januar 2012 at 17:23 Antworten

    Glückwunsch zum neuen Auftritt!

    http://www.web-analytics-blog.de

Leave a Comment

*
*